Home

Ahnenverlustkoeffizient berechnen

Besonders in der Hundezucht wird gelegentlich der sogenannte Ahnenverlustkoeffizient (AVK) als Maß für die Inzucht eines Individuums verwendet. Dazu berechnet man den Quotienten aus vorhandenen (A_v) und maximal möglichen Ahnen (A_m) über eine definierte Anzahl Generationen. Die Differenz zwischen dem Resultat und 1 (bzw. 100 %) entspricht dem gesuchten Wert Möchte man den Wert für den Ahnenverlust berechnen, so ist von 100 der AVK abzuziehen. Im Beispiel also 100-93,34 = 6,66% Ahnenverlust. Im Beispiel also 100-93,34 = 6,66% Ahnenverlust. Die Höhe des AVK lässt keinen Rückschluss auf den Inzuchtkoeffizienten zu, wie oftmals fälschlicherweise angenommen wird Der Ahnenverlustkoeffizient (AVK) Die einfachste Berechnungsart, um eine rudimentäre Aussage, über die genetische Varianz zu bekommen, ist der Ahnenverlustkoeffizient (AVK). Er gibt Auskunft, wie hoch der Anteil von unterschiedlichen Ahnen im Stammbaum des Probanden ist. Wegen seiner einfachen Berechnung wird er auch oft bei Pedigree's angegeben. Da er jedoch über die Genetik und die Qualität der Verpaarung, in Hinblick auf die Inzucht, wenig Aussagekraft hat, möchten wir Ihnen den AVK. Der AVK steht hierbei für Ahnenverlustkoeffizient, die Berechnung ist ein simpler Dreisatz. Ihm gegenüber steht der seltener verwendete IK (Inzuchtkoeffizient), dem eine mathematische Formel zu Grunde liegt und der etwas komplizierter zu berechnen ist

Berechnung Inzuchtkoeffizient und Ahnenverlustkoeffizient

Besonders in der Hundezucht wird gelegentlich der sogenannte Ahnenverlustkoeffizient (AVK) als Maß für die Inzucht eines Individuums verwendet. Dazu berechnet man den Quotienten aus vorhandenen (A_v) und maximal möglichen Ahnen (A_m) über eine definierte Anzahl Generationen Kommen sechs Ahnen doppelt vor, so hat der Hund nur 56 statt 62 Vorfahren. Der Ahnenverlustkoeffiezient (AVK) gibt nun die Abweichung der Anzahl tatsächlich vorhandener Ahnen von der Anzahl der möglichen Ahnen an. Er berechent sich mit folgender Formel: AVK = Anzahl tatsächlich vorhandener Ahnen/Anzahl möglicher Ahnen Inzuchtkoeffizient (IK) und Ahnenverlustkoeffizient (AK) Der IK berechnet in Prozent, wie viele gemeinsame Ahnen in einem Stammbaum vorhanden sind oder wie viele gemeinsame Vorfahren zwei Hunde haben, die miteinander verpaart werden sollen. Die Ahnen eines bereits mehrfach aufgeführten Vorfahren werden hier nicht mehr erfasst, da diese bereits automatisch vorhanden sind. Der Inzuchtgrad sollte, je nach Population der Rasse, so klein wie möglich sein Besonders in der Hundezucht wird gelegentlich der sogenannte Ahnenverlustkoeffizient (AVK) als Maß für die Inzucht eines Individuums verwendet. Dazu berechnet man den Quotienten aus vorhandenen () und maximal möglichen Ahnen über eine definierte Anzahl Generationen. Die Differenz zwischen dem Resultat und 1 (beziehungsweise 100 %) entspricht dem gesuchten Wert Der AVK wird nun berechnet als Quotient aus der Anzahl der tatsächlichen Ahnen und der Gesamtzahl der möglichen Ahnen, daraus ergibt sich ein Ahnenverlust von 4,84 % und ein Ahnenverlustkoeffizent von 95,16 % Ein niedriger AV-Wert spricht somit für einen geringen Ahnenverlust und somit für eine geringe Inzucht = gu

Berechnung des Inzuchtgrades: Inzuchtkoeffizient Ahnenverlustkoeffizient AVK - beschreibt den relativen Ahnenanteil eines Tieres Beispiel: Ahnentafel mit 5 Generationen - 62 mögliche Vorfahren Je häufiger Ahnen mehrfach auftreten, umso geringer wird die Anzahl der unterschiedlichen Ahnen: Hund A tritt 3x auf = 2 Abzüge Hund B tritt 2x auf = 1 Abzug Hund C tritt 5x auf = 4 Abzüge. Der AVK wird nun berechnet als Quotient aus der Anzahl der tatsächlichen Ahnen (123) durch dier Gesamtzahl der möglichen Ahnen (126), daraus ergibt sich ein Ahnenverlustkoeffizient von 97,62 %. Ein hoher AVK spricht somit für einen geringen Ahnenverlust und somit für eine geringe Inzucht = gu Der Ahnenverlustkoeffizient berechnet sich bedeutend umstandsloser, als der Inzuchtkoeffizient, wir dividieren lediglich die Anzahl tatsachlich fremdblutiger (verschiedener) Ahnen durch die Anzahl wahrscheinlicher, fremdblutiger (verschiedener) Ahnen. Dashboard. Linienzucht. Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. INZUCHT, INZESTZUCHT Z. u. c. h. t. m. e. t. h. d. i. g. e. n. Unter. Der Ahnenverlustkoeffizient wird berechnet, in dem man die Anzahl tatsächlich vorhandener Ahnen durch die maximale Anzahl möglicher Ahnen teilt. Er wird üblicherweise als Prozentwert angegeben. Eine Faustregel für die Hundezucht besagt, dass der AVK nicht unter 85 % liegen sollte. Bei zahlenmäßig kleinen Rassen kann dieser Wert aber häufig nicht gehalten werden. Im Gegensatz zum IK.

Da die Eltern selbst jedoch eng gezüchtet wurden, kommt es zu einem hohen Ahnenverlustkoeffizienten. Der AVK wird berechnet indem man die Zahl der tatsächlich vorhandenen Ahnen durch die Zahl der möglichen Ahnen teilt. Ein AVK von 100% bedeutet, dass in den berechneten Generationen keine Verwandschaft besteht Das Verhältnis zwischen der maximal möglichen Anzahl von Ahnen und der tatsächlich vorhandenen Zahl nennt man Ahnenverlustkoeffizient (kurz AVK). Über diese beiden Werte (die meist über 5 Generationen berechnet werden) können nicht nur Züchter eine Einschätzung darüber treffen, wie groß die genetische Vielfalt beim einzelnen Hund und bei der Gesamtpopulation theoretisch ist

breedmaster:ahnenverlustkoeffizient [Breedmaster

Ahnenverlustkoeffizient (AVK) - Collie-Clu

Um ihren Inzuchtkoeffizienten berechnen zu können, muss der Grad der Blutsverwandtschaft ihrer Vorfahren bekannt sein. Dabei sind Aussagen nur in einer bestimmten zeitlichen Tiefe möglich, denn mit zunehmenden Generationen werden alle Berechnungen durch fehlende belegte Vorfahren (oder durch Ahnenverlust ) zu Schätzungen mit mehr oder weniger großen statistischen Fehlern Ahnenverlustkoeffizient. Als Ahnenverlust bezeichnet man das zwei- oder mehrfache Vorkommen ein und desselben Ahnen innerhalb einer Ahnenreihe. So hat ein Hund, innerhalb der ersten fünf Generationen und bei Dopplung eines Ahnen, nur 61 statt 62 Vorfahren. Kommen sechs Ahnen doppelt vor, so hat der Hund nur 56 statt 62 Vorfahren. Der Ahnenverlustkoeffiezient (AVK) gibt nun die Abweichung der. Auf dieser Basis berechnen wir den IK/AVK unserer und Ihrer Tiere auf alle Generationen bis zum Export aus Japan. Unsere Leistungen: - Berechnung des Inzuchtkoeffizient/ Ahnenverlustkoeffizient Ihres Tieres - Erstellung einer Ahnentafel - Anpaarungsberechnung bezogen auf den IK/AVK . Und so funktioniert es: - Bei Berechnung des IK/AVK senden Sie uns per Mail die Abstammung des Tieres oder die.

Der AVK (Ahnenverlustkoeffizient

DD-vom-Schaa

  1. Der AVK wird nun berechnet als Quotient aus der Anzahl der tatsächlichen Ahnen (123) durch die Gesamtzahl der möglichen Ahnen (126), daraus ergibt sich ein Ahnenverlustkoeffizient von 97,62 % . Ein hoher AVK spricht für einen geringen Ahnenverlust und somit für eine geringe Inzucht = gu
  2. Besonders in der Hundezucht wird gelegentlich der sogenannte Ahnenverlustkoeffizient (AVK) als Maß für die Inzucht eines Individuums verwendet. Dazu berechnet man den Quotienten aus vorhandenen ( ) und maximal möglichen Ahnen ( ) über eine definierte Anzahl Generationen. Die Differenz zwischen dem Resultat und 1 (beziehungsweise 100 %) entspricht dem gesuchten Wert
  3. Der sogenannte Ahnenverlustkoeffizient (AVK) dient als Maß für die Inzucht eines Individuums verwendet. Dazu berechnet man den Quotienten aus vorhandenen und maximal möglichen Ahnen über eine definierte Anzahl Generationen. Die Differenz zwischen dem Resultat und 1 (bzw. 100%) entspricht dem gesuchten Wert. In der Hundezucht wird ein HVK von nicht unter 85% angestrebt. Bei Hunderassen mit.
  4. Der Ahnenverlustkoeffizient berechnet sich bedeutend umstandsloser, als der Inzuchtkoeffizient, wir dividieren lediglich die Anzahl tatsächlich fremdblütiger (verschiedener) Ahnen durch die Anzahl wahrscheinlicher, fremdblütiger (verschiedener) Ahnen. Auf den obigen Stammbaum bezogen sieht das so aus
  5. Der Ahnenverlustkoeffizient berechnet sich bedeutend umstandsloser, als der Inzuchtkoeffizient, wir dividieren lediglich die Anzahl tatsachlich fremdblutiger (verschiedener) Ahnen durch die Anzahl wahrscheinlicher, fremdblutiger (verschiedener) Ahnen. Dashboard. Linienzuch
  6. (Weitergeleitet von Ahnenverlustkoeffizient) Ahnenverlust (auch Ahnenschwund oder Implex) bezeichnet in der Genealogie den Unterschied zwischen der möglichen Gesamtzahl der Vorfahren (Ahnen) einer Person und der tatsächlichen Anzahl. Zum Ahnenverlust kommt es, wenn Verwandte miteinander Kinder haben, zum Beispiel durch Cousinenheirat, und dadurch ein und dieselbe Person zwei Positionen in.
  7. Mit dem Ahnenverlustkoeffizient kann der Inzuchtgrad bestimmt werden. Der Inzuchtkoeffizient macht dasselbe, ist aber genauer und wird weiter nach hinten berechnet als der meist von Hand ausgezählte Ahnenverlustkoeffizient. Ein hoher Ahnenverlust bedeutet also einen hohen Verwandtschaftsgrad und damit eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass sich rezessive Gene treffen. Das kann gut sein, wenn.

Wäre eine automatische Berechnung mit den gängigen Abstammungsprogrammen interessant (können diese akt. nicht)? Ab welchem Prozentsatz haltet Ihr einen Inzuchtkoeffizienten bei Brieftauben für kritisch? Habe mal ein paar meiner eng gezogenen Zuchttauben durchgerechnet, die für die Zucht von Reisetauben in der Kreuzung verpaart werden: 200 Inzuchtkoeffizient 24,51 % Ahnenverlustkoeffizient. Würden 14 verschiedene Ahnen als Vorfahren von Taube 1 vorhanden sein, wäre der Ahnenverlustkoeffizient 0%. Da aber die reelle Anzahl Ahnen elf beträgt, berechnet sich der AVK mithilfe der Formel. AVK = (1 - Tatsächliche Ahnen : Maximal mögliche Ahnen) x 100. AVK = (1 - 11: 14) x 100 *Inzuchtkoeffizient, *Ahnenverlustkoeffizient Inzuchtkoeffizient (IK) gibt an, um wie viel Prozent die Mischerbigkeit (Heterozygotie) abgenommen hat und die Reinerbigkeit (Homozygotie) eines Hundes gegenüber dem Rassedurchschnitt zugenommen hat. Der Inzuchtkoeffizient wird berechnet für Vorfahren, die väterlicherseits und mütterlicherseits.

Ahnenverlust (AV) - cbd

  1. Ahnenverlustkoeffizient und Inzuchtkoeffizient. Alles rund um das Thema Zucht sowie Fragen und Tipps. 3 Beiträge • Seite 1 von 1. Ness Dalmatiner Beiträge: 251 Registriert: Montag, 05. August 2013, 14:45:53 Hat sich bedankt: 1 Mal Danksagung erhalten: 17 Mal. Ahnenverlustkoeffizient und Inzuchtkoeffizient . Beitrag von Ness » Dienstag, 02. September 2014, 20:08:36 So alle miteinander.
  2. (Berechnung über Isonomiekoeffizienten) 0,34 % 0,00 %. Ahnenverlustkoeffizient (AVK) über 6 Generationen: AVK über 5 Generationen: 90,48 %. 95,16
  3. Berechnung Exakte Methode nach Wright. Inzuchtkoeffizienten können auf mehrere Arten berechnet werden. Die exakte - allerdings auch recht zeitaufwendige - Methode ist die Formel nach Wright:. n 1 = Anzahl der Generationen vom Vater zum gemeinsamen Ahnen n 2 = Anzahl der Generationen von der Mutter zum gemeinsamen Ahnen = Inzuchtkoeffizient des gemeinsamen Ahne
  4. Mit dem Begriff Ahnenverlust, Implex (lat. Verflechtung) oder Ahnenschwund bezeichnet man in der Genealogie die Erscheinung, dass in der Ahnenliste einer Person bzw. eines Lebewesens Ahnen mehrfach auftauchen, so dass die Anzahl der tatsächlichen (verschiedenen) Ahnen niedriger ist als die bei den meisten Lebewesen theoretisch mögliche Anzahl von 2 n in der n
  5. Was bedeutet Ahnenverlustkoeffizient? Hundezucht. Gefällt Dir diese Frage? 0 : Frage-Nr.: 68462 • Antworten: 1 • Beobachter: 0: Gestellt von: Anonym • am 06.11.2011 . Beantworten: Folgen: Antworten : Malve (w) Der Ahnenverlust kann berechnet werden. Wenn ein Ahne öfter als einmal in einer Ahnenreihe eines Tieres vorkommt, dann hat das Tier weniger Ahnen als möglich wäre. Bei 5.
  6. AVK6 Ahnenverlustkoeffizient berechnet auf 6 Generationen AUS Australien B Belgien CA Canada CH Schweiz D Deutschland DCLH Deutscher Club für Leonberger Hunde DCM dilatative Kardiomyopathie DK Dänemark EST Estland et al. et allii (und andere) F Frankreich FIN Finnland GB Großbritannien H Ungarn I Italien IZK Inzuchtkoeffizient IZK6 Inzuchtkoeffizient berechnet auf 6 Generationen J Japan m.

Inzuchtkoeffizient: 0,00 Ahnenverlustkoeffizient: 95,16 berechnet auf die 5 Generation Cinderella Warlock's Eycab Godinis Eileen My Lady Warlock's Yris Warlock's Expression Warlock's Genda Kråksångens Gabriel Grey Eagle's Oman Oscota of Warlock Dyka's Gentle Bounty Irish Gentles Nimbus CH Irish Gentles Gareth CH Xecel Fionnmaë CH Irish Gentles Beauty Berryl Irish Gentles Harriet Irish. Inzuchtkoeffizient einfach erklärt. Der Inzuchtkoeffizient (kurz IK oder F; siehe auch Koeffizient: Beizahl, Vorzahl) berechnet die Wahrscheinlichkeit, dass sich bei Nachkommen von bereits eng biologisch verwandten Eltern dieselbe (zufällig ausgewählte) Erbinformation findet wie bei dem letzten gemeinsamen Vorfahren der beiden Elternteile Der Inzuchtkoeffizient (abgekürzt IK, oft auch COI. Der Ahnenverlustkoeffizient (AVK) ist eine dem IK komplementäre Methode zur Berechnung der genetischen Homogenität eines Hundes: Es handelt sich um das Verhältnis zwischen der tatsächlichen Anzahl unterschiedlicher Vorfahren und der Anzahl der theoretisch möglichen unterschiedlichen Vorfahren. Bei einer Anpaarung von Vollgeschwistern beispielsweise sind Vater und Mutter auf beiden Seiten.

Wie viele gemeinsame Ahnen in einem Stammbaum vorhanden sind, bzw. wie viele gemeinsame Vorfahren zwei Hunde haben, wird durch den IK berechnet und in Prozent umgewandelt. Je nach Population der Rasse sollte der Inzuchtgrad so klein wie möglich sein. Der AK berechnet in Prozent, wie viele Ahnen durch mehrmals vorkommende Vorfahren verloren gehen. Je nach Population der Rasse sollte der AK immer so hoch wie möglich sein Wenn man sich mit der Theorie der Hundezucht beschäftigt, ist einiges an Mathematik im Spiel. Da ich als Software Entwickler und Chief Technology Officer (CTO) meiner Firma Scalectrics für einen großen Verband eine Software für die automatische Berechnung erstellt habe, musste ich mich zwangsweise und sehr intensiv mit dem Thema und viel Mathematik beschäftigen, um eine Umsetzung. Zur Berechnung gibt es diverse Formeln, die aber eine hohe Rechenleistung erfordern. Ich selbst verwende dafür lieber mein Zuchtprogramm am PC, das ist schneller, sicherer und einfacher. Ahnenverlustkoeffizient Ahnenverlustkoeffizient. Der AVK gibt Aussage über die Verringerung der tastächlichen Ahnen innerhalb einer Zuchtlinie. Eine Ahnentafel über 5 Generationen weist 58 mögliche. gemeinsamen Ahnen rechnen. Dann ist F(a) eben 0. Korrekter ist es aber mit F(a). Die Summierung erfolgt über ALLE gemeinsamen Vorfahren auf der mütterlichen und der väterlichen Seite. Ganz korrekt bezeichnet beschreibt er IK die WAHRSCHEINLICHKEIT inwieweit herkunftsgleiche Gene an einem bestimmten Genort des Hundes auftreten können bzw. Homozygotie (Reinerbigkeit) aufgrund der Abstammung Ahnenverlustkoeffizient (AVK) Ein Ahnenverlust liegt immer dann vor, wenn ein oder mehrere Ahnen mehr als einmal in der Ahnentafel auftauchen. Ein Pedigree über 4 Generationen führt 30 Ahnen, bei 5 Generationen sind es schon 62 Ahnen und bei 6 Generationen 126 Ahnen. Für die Berechnung des AVK werden die doppelt vorkommenden Ahnen von den gesamt möglichen Ahnen abgezogen, hieraus ergibt.

Ahnenverlustkoeffizient dient als Maßverwendung für die Inzucht eines Individuums. Dazu berechnet man den Quotienten aus vorhandenen und maximal möglichen Ahnen über eine definierte Anzahl von Generationen ( z.B. über 4 oder 6 Generationen ). Die Differenz zwischen dem Resultat 1 (bzw. 100%) entspricht dem gesuchten Wert. Allele: Durch Mutation entstehen unterschiedliche, vererbbare. Berechnung von Inzuchtkoeffizient, Ahnenverlustkoeffizient, Originalanteil etc. mit einem Click. Befreundete Pferdezüchter, Trainer & Tierisches Manuela und Jens Berkholz Zwergschnauzer-Zucht von der Fuhrmannswache Gestüt St. Jurij im Rosental. Nordsvensk. Minigestüt Züchtergemeinschaft Erich Höller & Friedrich Kettl Many Colours Akademische Reitkunst Sabine Kellinger, Meister der. Inzuchtkoeffizienten (IK) und der Ahnenverlustkoeffizient (AVK) Der Inzuchtkoeffizient wird berechnet für Vorfahren, die väterlicherseits und mütterlicherseits in der Ahnentafel mindestens je einmal vorkommen. Wenn ein Hund nur bei einem der Eltern mehrmals vorkommt, besteht keine Inzucht, lediglich nur ein Elterntier wurde ingezüchtet. Ahnenverlustkoeffizient (AVK) bezeichnet die. AVK / Ahnenverlustkoeffizient. 2 Artikel. Silken Windsprite; Silken Windsprite Zucht; Der kleine Silken Windsprite Zuchtreport 2.0 [2013 - 2017] 3. August 2018; 2 Kommentare ; Was tut sich in der Silken Windsprite Zucht, wie viele Rüden und Hündinnen wurden eingesetzt, wie sind die jeweils miteinander verwandt, wie viele Welpen wurden geboren und wie entwickelten sich COI und AVK im Laufe. Das wäre hier nur 1 Generation. Die Formel für das Berechnen des IKs lautet: IK = (∑(½) Generationen zum Vater + Generationen zur Mutter + 1) x 100 IK = (∑(½) 2 + 1 + 1) x 100 IK = (∑(½) 5) x 100 Da dies in diesem Fall der einzige doppelte Ahne beider Elternteile ist, müssen weitere Vorkommen nicht addiert (∑) werden. Ansonsten müssten auf gleiche Weise weitere Vorkommen zum.

Ahnenverlustkoeffizient. Der Ahnenverlustloeffizient (AVK) gibt den sogenannten Ahnenverlust an, der immer dann vorliegt, wenn ein oder mehrere Ahnen öfters als ein Mal in der Ahnentafel des Hundes vorkommen. Über fünf Generationen hat jedes Wirbeltier 62 mögliche Ahnen. Ist nun zum Beispiel der Uropa des Tieres auch gleichzeitig der Ururopa, so hat dieses Tier nur 61 verschiedene Ahnen. Neben dem COI kann nun auch der Ahnenverlustkoeffizient der eingetragenen Hunde berechnet werden; Es kann angezeigt werden, wie oft ein Vorfahre im Pedigree vorkommt und welchen prozentualen Anteil er in der Linie einnimmt. Zudem haben wir auch viele kleinere neue Funktionen wie z.B. Liste aller Vorfahren eines Hunde, Liste aller Nachkommen eines Hundes, keine Werbung etc. Ein Gold-Status. Ahnenverlustkoeffizient (AVK) Er berechnet in Prozent den Verlust von Ahnen, der immer dann vorliegt, wenn ein oder mehrere Ahnen öfters als einmal in der Ahnentafel eines Hundes vorkommen. In der Regel wird der AVK bei Hunden über fünf Generationen errechnet. Liegt der AVK bei 100%, sind keine doppelten Ahnen vorhanden. Je höher also der AVK, desto besser. Um dem Verlust der Ahnenvielfalt.

Bereits vor einer geplanten Verpaarung kann mit Hilfe der Datenbank der Inzuchtkoeffizient (IK) und der Ahnenverlustkoeffizient (AVK) berechnet werden. Beides sind populationsgenetische Werte, mit deren Hilfe der Verwandtschaftsgrad von Individuen berechnet werden kann. Über den IK wird der wahrscheinliche Anteil homozygoter Genorte geschätzt. Dabei wird angenommen, dass ein Genotyp um so. Am Anfang steht meist der Gedanke, dass es schön wäre, wenn der eigene Rüde mal Nachkommen haben würde, wenn er denn Deckrüde wäre. Überall kann man nachlesen, dass hierfür jedoch erst einige Tests und Untersuchungen gemacht werden müssen, wodurch ein Besitzer schnell die Motivation verlieren könnte Der IK berechnet, inwieweit die beiden Elterntiere miteinander verwandt sind. Er drückt die Wahrscheinlichkeit aus, ob zwei Gene von einem Genort derselben Herkunft sind. Da die Verteilung der Gene Allele zufällig erfolgt, können Tiere aus der gleichen Verpaarung mit schlechtem IK trotzdem besser verteilte Kombinationen haben

Den IK berechnet man am besten mit geeigneten Computerprogrammen. Für den Laien ist der Ahnenverlustkoeffizient (AVK) leichter abzuschätzen und geht davon aus, dass eine Katze einen umso höheren Inzuchtgrad hat je häufiger im Abstammungsnachweis gleiche Ahnen auftreten. Der AVK ist etwas ungenauer, da er nicht berücksichtigt, in welcher Generation die gleichen Ahnen auftreten und ob sie. WikiZero Özgür Ansiklopedi - Wikipedia Okumanın En Kolay Yolu . Der Inzuchtkoeffizient (kurz IK oder F; siehe auch Koeffizient: Beizahl, Vorzahl) berechnet die Wahrscheinlichkeit, dass sich bei Nachkommen von bereits eng biologisch verwandten Eltern dieselbe (zufällig ausgewählte) Erbinformation findet wie bei dem letzten gemeinsamen Vorfahren der beiden Elternteile AVK - Ahnenverlustkoeffizient berechnet über 5 Generationen fA - fehlende Ahnen von insgesamt 62 möglichen bei 5 Generationen. Deck- und Wurfliste. Hier finden Sie die Deck- und Wurfliste. Hinweis Die Grundlage der Angaben sind die Informationen die der Zuchtwartin bekannt sind. Informationslücken können durch die aufmerksame Mithilfe der Züchter geschlossen werden. Alle Meldungen.

mathematischen Methoden berechnen (Inzuchtkoeffizient, Ahnenverlustkoeffizient). Der Inzuchtkoeffizient gibt an, um wie viel Prozent die Heterozygotie eines Tieres ab- und die Homozygotie gegenüber dem Durchschnitt der Rasse zugenommen hat. Der Ahnenverlustkoeffizient wird als Quotient aus der Anzahl tatsächlich vorhandener Ahnen und der Gesamtzahl insgesamt möglicher Ahnen eines Hundes. Zucht Informationen über die Zucht, Selektion und Würfe Informationen über die Zucht, Selektion und Würf Ahnenverlustkoeffizient. Der Ahnenverlustkoeffizient gibt den sogenannten Ahnenverlust an, der immer dann vorliegt, wenn ein oder mehrere Ahnen öfters als ein Mal in der Ahnentafel des Hundes vorkommen. Über vier Generationen hat jedes Wirbeltier 30 mögliche Ahnen. Steht nun zum Beispiel ein Ururopa doppelt in der Ahnentafel, so hat dieses Tier nur 29 verschiedene Ahnen. Mit jedem weiteren. Berechnung des AVK: Ahnenverlustkoeffizient (im Stammbaum) Nachfahren suche (im Stammbaum) Eintragen von Wurfankündigungen und Würfen; Berechnung des COI / IK; Möglichkeit in Externen Seiten das Stammbaummodul einzubinden (BETA) Funktionen in Entwicklung: Druckansicht des Stammbaumes für die Unterlagen; Übernahme von Würfen -> automatisiertes erstellen der Stammbäume; Solltet ihr noch.

Video: Inzuchtkoeffizient Ahnenverlustkoeffizient - Der Verein

Daraus wird der Ahnenverlustkoeffizient berechnet. Dieser Koeffizient zeigt an, wie viel Erbinformation für das neue Lebewesen tatsächlich zur Verfügung steht. Da ein und derselbe Ahne, der wiederholt vorkommt, nur ein und dieselbe Erbinformation besitzt, die er weitergeben kann, reduziert sich die mögliche Erbinformation um die Anzahl der Doppelungen in der Ahnentafel. Das züchterische. Möchte man den Wert für den Ahnenverlust berechnen, so ist von 100 der AVK abzuziehen. Im Beispiel also 100-93,34 = 6,66% Ahnenverlust. Die Höhe des AVK lässt keinen Rückschluss auf den Inzuchtkoeffizienten zu, wie oftmals fälschlicherweise angenommen wird. Um einen besseren Überblick über den Ahnenverlust zu erhalten, bietet Breedmaster die Möglichkeit doppelte Ahnen im Pedigree. Wie alle Lebewesen mit zweigeschlechtlicher Fortpflanzung haben auch Menschen zwei biologische Eltern. Auch jeder Elternteil hatte wiederum zwei Eltern, und so weiter. Die maximal mögliche Anzahl der Vorfahren einer Person in der n-ten zurückliegenden Generation beträgt also , beispielsweise für die Urgroßeltern (dritte zurückliegende Generation): = 2 × 2 × 2 = 8 verschiedene. Ahnenverlustkoeffizient (AVK) Dazu berechnet man den Quotienten aus vorhandenen (gemäss Ahnentafel und Datenbank) und maximal möglichen Ahnen über eine definierte Anzahl Generationen (siehe oben). Die Differenz zwischen dem Resultat und 1 (beziehungsweise 100 Prozent) entspricht dem gesuchten Wert Mit dem Begriff Ahnenverlust, Implex (lat. Verflechtung) oder Ahnenschwund bezeichnet man in der Genealogie die Erscheinung, dass in der Ahnenliste einer Person bzw. eines Lebewesens Ahnen mehrfach auftauchen, so dass die Anzahl der tatsächliche

Ahnenverlust - Wikipedi

Ahnenverlust (auch Ahnenschwund oder Implex) bezeichnet in der Genealogie den Unterschied zwischen der möglichen Gesamtzahl der Vorfahren (Ahnen) einer Person und der tatsächlichen Anzahl. Zum Ahnenverlust kommt es, wenn Verwandte miteinander Kinder haben, zum Beispiel durch Cousinenheirat, und dadurch ein und dieselbe Person zwei Positionen in der Ahnenliste einnimmt Ahnenverlustkoeffizient ist das Minimum, was man berechnen sollte bei einer geplanten Verpaarung. Ich hoffe, dass die Zettelwirtschaft bald ein Ende findet. Wenn der LRWD dann seine Datenbank in Zukunft hat, ist das alles viel einfacher. Tags:E Wurf. Neues. Hallo und toll, dass ihr auf der Neues - Seite vorbeischaut. Wir wollen euch hier etwas mitnehmen und davon berichten was bei uns alles so. Der Ahnenverlustkoeffizient (AVK)Der AVK lässt sich ebenfalls aus dem Pedigree eines Hundes ermitteln. Er ist definiert als der Anteil tatsächlich unterschiedlicher Ahnen an der Gesamtzahl möglicher Ahnen eines Hundes. Bei ­Berücksichtigung von z.B. fünf Ahnengenerationen kann ein Hund ­maximal 62 verschiedene Vorfahren haben. Kommt nun z.B. ein Ahne in der fünften Ahnengeneration.

Zur Berechnung des Inzuchtkoeffizienten wird ganz überwiegend die Formel von Wright verwendet. Sie lautet: F = [Summe aller]0,5^(n1+n2+1) * (1+F(A)) F = Inzuchtkoeffizient des Hundes m = Anzahl gemeinsamer Ahnen n¹ = Anzahl Generationen zwischen dem Hund und dem gemeinsamen väterlichen Ahne Auch der Inzuchtkoeffizient und der Ahnenverlustkoeffizient werden über 5 Generationen berechnet und veröffentlicht. Möglichst geringer Jagdtrieb. Ein Hund der nicht jagt, genießt mehr Freiheiten, auch in wildreichem Gelände. Ist kein oder nur ein geringer Jagdtrieb vorhanden, leiden weder Hund noch Halter darunter, wenn dieser nicht ausgelebt werden kann. Auch wenn ich die Elterntiere. Der Ahnenverlustkoeffizient (AVK) ist eine dem IK komplementäre Methode zur Berechnung der genetischen Homogenität eines Hundes: Es handelt sich um das Verhältnis zwischen der tatsächlichen Anzahl unterschiedlicher Vorfahren und der Anzahl der theoretisch möglichen unterschiedlichen Vorfahren. Bei einer Anpaarung von Vollgeschwistern beispielsweise sind Vater und Mutter auf beiden Seiten des Stammbaums identisch: Der AVK liegt hier schon in der ersten Generation bei 50%. Der AVK hat zum. Etwas einfacher ist der Ahnenverlustkoeffizient, AVK zu berechnen. Dazu betrachtet man eine gegebene Höhe h des Stammbaums (z.B. h=3). Dann gibt es potentiell 2 h verschiedene Vorfahen (2 3 =8) Vorfahren. Nun zählt man die tatsächlichen Vorfahren und bildet den Quotentien aus möglichen (V m) zu tatsächlichen (V t) Vorfahren. Der AVK ist dann 1 - V m / V t Eventuell wird das dann noch in. Ahnenverlustkoeffizient Der AVK berechnet in Prozent, wie viele Ahnen durch mehrmals vorkommende Vorfahren, verloren gehen. Denn wenn z.B. zwei nicht miteinander verwandte Tiere verpaart werden, die jedoch beide aus einer Linienzucht stammen, so können die Welpen zwar 0% Inzuchtgrad haben, aber doch einen hohen Ahnenverlust

Ahnenverlustkoeffizient (AV) - grc

Für jeden ausgewählten Rüden oder die Verpaarung werden der Inzuchtkoeffizent und der Ahnenverlustkoeffizient berechnet, die gemeinsamen Vorfahren aufgelistet und eine Gesundheitsübersicht über alle Vorfahren und deren Welpen erstellt. Nutzen für die IGRK. IGAZ ermöglicht der IGRK die Verwaltung einer angemessenen Datenhaltung. Nach dem ersten Einsatz in 2007 ist heute mit der aktuellen. Dieser Berechnung sollten sechs Generationen zugrunde liegen. Hierbei sollten der Inzuchtkoeffizient (IK) kleiner als 10 % und der Ahnenverlustkoeffizient (AVK) größer als 70 % sein. Verpaarungen, die diese Grenzwerte unter- bzw. überschreiten, lehne ich ab. Eine Berechnung der Koeffizienten ist mit Hilfe de Abstammung: giachen-shsb.pdf [967 KB] Inzuchtkoeffizient (IK) 0.35 Berechnet bis zumersten bekannten Ahnen. Ahnenverlustkoeffizient (AVK) 100% aktuelle Berechnung: 4 Generationen (= 30 Ahnen Der AVK wird wie folgt berechnet: Anzahl der tatsächlichen Ahnen : Anzahl der möglichen Ahnen x 100 = AVK. In der Regel wird der AVK bei Hunden über fünf Generationen errechnet (auch auf dieser Homepage), aber mit jeder weiteren Generation werden die Werte noch aussagekräftiger Ahnenverlustkoeffizient, Vollständigkeitsindex und Originalanteil berechnet auf 4, 5, 6 oder 7 Generationen; Ganz unten finden Sie 6 Übersichtsseiten mit zugeordneten Deckmeldungen, Gebärmeldungen, Nachkommen, Vollgeschwister, Halbgeschwister väterlicherseits und mütterlicherseits. Am Seitenanfang finden Sie je nach Berechtigung verschiedene Icons. Wenn Sie mit der Maus drauf bleiben.

Die Werte wurden jeweils auf 5 Generationen berechnet. Inzuchtkoeffizient von Lina: 0,2% Ahnenverlustkoeffizient von Lina: 91,94%. Inzuchtkoeffizient von Ari: 1,17% Ahnenverlustkoeffizient von Ari: 93,55%. Inzuchtkoeffizient Nachkommen: 0,6% Ahnenverlustkoeffizient Nachkommen: 93,55%. Jagdtrieb . Lina selbst hat einen etwa mittelstark ausgeprägten Jagdtrieb, es gibt Zeiten, da ist es etwas. Berechnet bis zum ersten bekannten Ahnen. Ahnenverlustkoeffizient (AVK) 100.0% aktuelle Berechnung: 4 Generationen (= 30 Ahnen) Complete Generation Equivalent (CGE) 4.0 davon sind 0 Ahnen (= 0.0 %) unbekannt oder nicht definiert. Gewichtstabelle [17 KB] Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen. Olaf : Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen. Olina: Klicken Sie hier, um zur Galerie zu.

Ahnenverlustkoeffizient (AVK) - bvws

Ahnenverlustkoeffizient (AVK) Mit diesen Zahlen kann dann der AVK nach folgender Formel berechnet werden: tatsächliche Ahnen AVK = x 100 mögliche Ahnen Bei obigem Beispiel ergäbe sich damit folgender Rechenweg: AVK = 55 tatsächliche Ahnen : 62 mögliche Ahnen = 0,887 x 100 = 88,7 % Je kleiner der AVK ist, desto größer ist der Inzuchtgrad. Ín der Zucht sollten sowohl der AVK, als. Berechnen Sie den Inzuchtkoeffizient (IK) und den Ahnenverlustkoeffizient (AVK) für bereits hinterlegte Tauben. Sie können Tauben als im Bestand, verkauft oder als gestorben markieren, damit Sie die Übersicht nicht verlieren. Sie können die kompletten Verwandtschaftsverhältnisse einer Taube auf einer Stammkarte (oder als PDF) ausdrucken Taube mit Heiligenschein (Nimbus) Zeichen für den. Die Berechnung hört sich kompliziert an, vergessen Sie es gleich wieder, es gibt viele Programme, die das heute errechnen können, wobei es auch hier gute und schlechte Programme gibt. Je näher das Ergebnis bei 0 ist umso besser der IK. Es sollte ein IK von unter 3,25% angestrebt werden. Ahnenverlustkoeffizient (AVK COI (Inzuchtkoeffizient) und AVK (Ahnenverlustkoeffizient) auf 5 Generationen berechnet: COI = 0,98 %, AVK = 80,6 % NEWSFLASH. Falls Sie sich ernsthaft für einen Welpen von uns interessieren, freuen wir uns über Ihre frühzeitige Kontaktaufnahme, am besten telefonisch. Gerne können Sie uns dann nach vorheriger Termin-absprache besuchen kommen, um uns und unsere Hunde näher kennenzulernen..

Jagdhunde - Ahnenverlustkoeffizient (AVK

sind Eltern geworden, zur Welt kamen 5 Hündinnen und 4 Rüden. Leider ist heute am 20.03.2020 ein Rüde verstorben. Alle Rüden sind schon vergeben ! Inzuchtkoeffizient und Ahnenverlustkoeffizient Inzucht und Linienzucht Diese zwei Wörter hat fast jeder in Bezug auf die Hundezucht schon einmal gehört und beide bedeuten: Die Verpaarung möglichst verwandter Hunde. Solche Verpaarungen können natürlich die Vorzüge einer Rasse stärker hervorheben, sin

Ahnenverlustkoeffizient AVK NLC e

ja natürlich und deswegen wird bei einer Verpaarung ja auch der Inzuchtkoeffizient und/oder der Ahnenverlustkoeffizient berechnet. 17.04.2008, 12:13 #28. Ekle Guest Hallo Stina, berechnet ist mittlerweile kalter Kaffee. Und bleiben wir beim Spitz. Die VDH-Population bedarf massiver Auffrischungshilfe. Bei Verpaarungen errechnet da übrigens niemand etwas, wenn der Züchter es nicht selber tut. Inzuchtkoeffizient (COI): nicht genügend Information zur Berechnung Ahnenverlustkoeffizient (AVK): nicht genügend Information zur Berechnung : Stammbaum. Nachkommen. Gesundheitsanalyse. Detailanalyse. Wurf-Planung Analyse. gemeinsame Vorfahren-Stammbaum Generationen Einzelheiten Vertikaler Stammbaum . Generationen mit Foto = edit a dog = add a dog . Direkte Nachkommen; Mit: RAMBO vom.

Um Inzucht entgegen zu wirken, wird die Berechnung von IK (Inzuchtkoeffizient) und AVK (Ahnenverlustkoeffizient) vor einer Verpaarung auf sechs Generationen zurück empfohlen. Zur Erhaltung der Rassegesundheit sollte der IK nicht über 6% und der AVK nicht unter 75% liegen (Zirkawerte). Wünschen Sie eine Berechnung dieser beiden Werte für Ihren Bolonka, so senden Sie den Scan seiner. Es gibt Computerprogramme, die diese aufstellen und z.B. auch den Inzuchtkoeffizient berechnen. Weiss jemand, ob es sich bei genetic inheritance capabilities um den Ahnenverlustkoeffizient handelt? Danke! Gabrielle. Verfasser Gabrielle13 (765041) 13 Jan. 11, 18:09 Neue Antwort schreiben? Anmelden. Registrieren Wörterbuchnavigation. Englisch ⇔ Deutsch Wörterbuch Forum Trainer Kurse. Die Mini Krallen wurden gekürzt, damit das Gesäuge nicht zerkratzt wird Inzuchtkoeffizient: 11,799 % (berechnet bis zum ersten bekannten Ahnen) Ahnenverlustkoeffizient: 96,666% (in der 4. Generation eine gemeinsame Ahnin) Anteile: 76,666% Brandlbracke, 23,334% Montenegrinischer Gebirgslaufhun Inzuchtkoeffizient: 0,0%, Ahnenverlustkoeffizient: 98,33% Kennel: de Degarellos | Tanja Grell / Am Sportplatz 1 | 23845 Seth/ 04194-987335 E-Mail: perro-nord@gmx.d Der Ahnenverlustkoeffizient sollte 85% nicht unterschreiten. 100% bedeutet, dass in den berechneten Generationen keine Verwandschaft vorkommt, da ist allerdings ziemlich selten. Ihr könnt mir gerne eure Ahnentafel senden, dann berechne ich die Werte gerne. Übersicht der bekannten Ahnen . Ablauf . Wenn ihr euch für unseren Deckrüden Akiro (Milan) entschieden habt, gilt, dass die Hündin zum.

  • Aktivitäten bei 40 Grad.
  • LoL Chat antworten.
  • Lustige Hunde Bilder für Whatsapp.
  • Asus Zenbook Netzteil Wackelkontakt.
  • Wie viele Pensionäre gibt es in Deutschland.
  • VW Konzern News.
  • Panzer fahren Heidenau Preise.
  • Bankgarantie Privatperson Kosten.
  • Greifswald info lieferservice.
  • 2 Date Berlin.
  • Kinderlieder DDR Buch.
  • Dellwing Kapodaster.
  • Dezember Bilder Natur.
  • Wand WC 46 cm tiefe.
  • Titus Hannover.
  • Financial Times ranking Executive MBA 2020.
  • Crunchips Hot Paprika.
  • Santana discography.
  • Eminem neues lied 2020.
  • BYU Vocal Point.
  • Betriebshaftpflichtversicherung Kosten.
  • Teppich von Bayeux Szene 15.
  • Rauchvergiftung Schwangerschaft.
  • Helm Lautsprecher JBL.
  • Adlershorst Tornesch.
  • Big 4 Reihenfolge.
  • Daniele Name.
  • Amazon best sports.
  • Die Welt lässt sich nicht verbessern Gandhi.
  • SAP Web IDE on premise.
  • Geldscheine in Münzen wechseln.
  • The Exception german stream.
  • Stoffpakete Jersey Uni.
  • Jura Examen Panik.
  • Locarno Vertrag Unterricht.
  • Adrema Medizin.
  • Ringe selber machen Mit Perlen.
  • Referat Englisch Aufbau.
  • Römische Schwerter.
  • Gemeinde wals siezenheim förderung.
  • Koffer Ersatzteile Schloss.